Freitag, 4. März 2016

Pfefferminze: Indoor-Garten, März 2016



Die kleinen Wurzeln von den Pfefferminze-Wasserstecklingen sind inzwischen schön lang geworden.

Gute Mischkulturen seien: Brennesseln, Kartoffeln, Salat, Kohl, Tomaten, Möhren.

Auf Baumscheiben verbessern sie den Geschmack des Obstes. Dann weiß ich auch schon, wo ich sie in hoffentlich wenige Wochen aussetzen werde, sie kommt dann in den Topf der Stab-Kirsche und in den Topf, des kleinen Apfelbaumes.

Solange sie noch im Haus bleibt, setzte ich ihr nun Möhren zu, die auf der Heizung keimten, dann zügig unter die Pflanzenlampe wanderten.



Fertig. Eine Möhre sitzt etwas höher, testweise, um zu sehen, wie sie sich weiterkultiviert.
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass aus so zarten Pflänzchen, hinterher dicke Möhren erwachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen