Freitag, 19. Februar 2016

Bio-Knoblauch: Indoor-Garten Februar 2016





Der Bio-Knoblauch stand zur Keimung zunächst unter der Pflanzenlampe, inzwischen zog er auf die Fensterbank um. Er bekommt minimale Dünge(r)gaben (Guano) und nur alle zwei Tage einen Spritzer Wasser, weil sein Topf kein Abfließloch besitzt. Solange sich unten kein Wasser im Topf staut, kann dem Knoblauch keine Fäulnis drohen. 

Wir konnten schon zwei Halme ernten und in Rührei einbacken. Die nächste Ernte steht just heute für eine Sahnesauce an. Wir freuen uns schon auf sie.

Knoblauch versteht sich übrigens super gut mit Tomaten. Ich bin gewillt, im Indoor-Garten Mischkulturen auszuprobieren. Wenn sie sich gegenseitig zu Kraft und Stärke verhelfen, gutes Wachstum  füreinander antreiben, dann schaffen die Tomaten es ggf. ja besser über den Winter. Ha, ich pflanze gleich mal eine kleine, schon angezüchtete Tomate in den Knoblauch-Topf hinein.

Zu kleinen Töpfen und Mischkultur habe ich gelesen, dass das nicht so gut funktionieren soll (wenig ertragreich). Mal sehen, vielleicht klappt`s ja doch! Das Wachstum bei den Indoor-Tomaten möchte ich eh nicht all zu sehr in die Höhe gehen lassen, Früchte wünschen wir uns allerdings schon ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen